Ja, es gibt mich noch! Auch wenn ich in den letzten Wochen ausschließlich meine Fundstücke präsentiert habe, ging mein Leben trotzdem turbulent weiter. Gerade befinde ich mich an einem Punkt, wo ich das Gefühl habe an meinen Gefühlen zu ersticken und mir sicher bin,  dass ich biologisch gesehen aus einer anderen Familie stammen muss! Anderes kann ich mir das alles wirklich nicht mehr erklären.
An meiner angespannten Wohnsituation hat sich leider noch nichts geändert und es wird sich wohl auch nichts ändern, bis ich es geschafft habe und mir meine wirklich eigene Wohnung leisten kann. Darauf wartet mein fauler Bruder schon sehnsüchtig. Dann kann er endlich 2 Etagen zumüllen und in seinem Dreck ersticken. Meinem chronisch schlecht gelaunten Vater scheint das weitestgehend egal zu sein. Seinen Frust lässt er eigentlich ausschließlich an mir und neuerdings auch an meiner Freundin aus. Ansonsten kommen er und mein fauler, arbeitsloser Bruder bestens zusammen aus. Da scheint es eine deutliche genetische Übereinstimmung zwischen den Beiden zu geben. Alleine schon optisch… Ich fühle mich hier gerade wirklich wie ein Gefangener, der mit letzter Kraft versucht am Leben zu bleiben. Ich sehne mich wirklich nach den Jahren zurück, in denen ich „meine“ vier Wände für mich hatte und nicht mit unterentwickelten Schweinen um ein bisschen Ordnung und Sauberkeit kämpfen musste. Überhaupt kommt es immer wieder zu pervieden Machtspielen, die mich doch sehr stark an das erinnern, was ich eigentlich nie wieder erleben wollte.
Aber ich bin wohl auch selbst schuld daran, dass ich hier nicht weg komme. Ich hätte viel früher meine sieben Sachen packen müssen und mir eine kleine Wohnung weit weg suchen müssen. Aber ich werde kämpfen und ich werde es überstehen. Heute habe ich beschlossen so bald wie möglich sämtliche Kontakte zu meiner sogenannten Familie abzubrechen. Ich möchte nicht, dass einer von diesen Menschen länger als unbedingt notwendig in irgendeiner Art an meinem Leben teilnimmt. Meine Leben gehört mir. Ich habe schon zu viel Zeit eingebüßt und die will ich mir wieder zurückholen.
Was die Zukunft bringt, ich weiß es nicht! Für mich sicher einige Veränderungen, die aber nur positiv sein können. Mein Bruder hat glaube ich keine Zukunft und was den Rest angeht, ist es mir eigentlich auch ziemlich egal!

Ich will Leben und ich werde Leben!

(Das hier war ein unplanmäßiger Beitrag, ich musste meinem Ärger einfach mal Luft machen. In nahere Zukunft wird es hier aber auch wieder regelmäßig die schönsten Geschichten mitten aus meinem ganz normalen Leben zu lesen geben)

Hinerlasse einen Kommentar.

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu hinterlassen.